Hofführung

Von Tieren und Traktoren

Was wir so alles machen auf unserem Betrieb


Unsere Landwirtschaft befasst sich mit Legehennen-, Rinder- und Kälberhaltung sowie Futter und Ackerbau. Die Produktion von Solarstrom und Kompostierung von Grüngut ergänzen den Betrieb perfekt. Rund ums Jahr fallen die verschiedensten Arbeiten an.

Das Tierwohl steht für uns an erster Stelle. Alle Tiere leben in Gruppenhaltung und geniessen den Auslauf und die saftigen Weiden.

Am besten schauen Sie mal bei uns rein und schnuppern ein wenig Stallluft - wir freuen uns auf Sie!

Kompostierung

Wir betreiben auf unserem Hof die Grüngut-Sammelstelle der Gemeinden Bichelsee-Balterswil und Eschlikon.

Private sowie Gärtner liefern uns ihr Grüngut - wir machen mit Hilfe unserer spezialisierten Geräte und unzähligen Mikroorganismen daraus wertvolle Komposterde, die man wieder im Garten verwenden kann. Ein richtig schöner Kreislauf.

Die hochwertige Komposterde steht allen «Hobby-Gärtnern» zur freien Verfügung.

Bei grösseren Mengen sind Auflad- Liefer- und Streuservice nach Absprache und gegen einen Unkostenbeitrag möglich.

Legehennen und Rinder

Unsere 10'000 Legehennen können raus ins Freie. Sie können Gras und Würmer picken und unter den schattenspendenden Sträuchern und Dächern ein Sandbad nehmen. Die Legehennenhaltung erfüllt vollumfänglich die «Coop Naturafarm» Richtlinien.

Einen Teil der Eier vermarkten wir direkt ab Hof, den Rest verkaufen wir über die Ei-AG an Coop.

Rietwieshof-Eier kann man ebenfalls in den Volg-Filialen in Balterswil, Bichelsee und Eschlikon kaufen.

Im ehemaligen Milchviehstall sind die Rinder zuhause und im angrenzenden Kälberstall befindet sich der «Kindergarten». Die Kälber holen wir im Alter von 3-4 Wochen direkt von den Milchviehbetrieben in unserer Gemeinde. Die sehr kurzen Wege garatieren einen stressfreien und schonenden Transport.

Während der Vegetationszeit geniessen die Rinder das frische Gras auf der Weide und im Winter die frische Luft im Laufhof.

Die Kälber und Rinder bleiben auf dem Hof, bis sie ca. 18 Monate alt sind.

Acker- und Futterbau

Wir bewirtschaften rund 30 Hektar (ha) Landwirtschaftliche Nutzfläche und 1.8 ha Wald.

Die ca. 20 ha Natur und Kunstwiesen werden für die Weiden der Hühner und Rinder, sowie für die Heu- und Silage-Gewinnung für die Winterfütterung genutzt.

Somit sind wir in der Lage unsere Rinder ausschliesslich mit ökologisch produziertem betriebseigenem Futter zu versorgen.

Von der restlichen Fläche ernten wir Mais und Futterweizen für die Hühner.

Uns ist bewusst, dass wir auf die Wahrung natürlicher Ressourcen und biologischer Vielfalt angewiesen sind. Die Biodiversität fördern wir mit Ökoflächen und 60 Hochstammbäumen, welche ohne jegliche Pflanzenschutzmittel oder Hilfsstoffe blühen.

Strom und Warmwasser von der Sonne

Seit 2009 liefern die Kollektoren auf dem Hausdach unser Warmwasser.

Die erste Photovoltaikanlage (PVA) wurde 2013 auf dem Rinder- und Hühnerstall installiert und 2016 erweitert. Die jährlichen rund 200'000 Kwh Solarstrom werden ins Netz eingespiesen und versorgen ca. 40 Haushalte mit Naturstrom.

Mit dem Neubau der Einstellhalle und der Werkstatt 2019 wurde in eine 30 kWp Eigenverbrauchsanlage investiert, welche unseren Stromverbrauch zu einem grossen Teil deckt.

Wir sind stolz, damit täglich einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten!

Zu weiteren Bildern unseres Hofs im Bereich «Über uns»

Unsere Tiere

50

Rinder und Kälber

10'000

Freiland-Legehennen sowie einige Hähne!

1

Hund

2

Katzen